Humor im Coaching – der provokative Stil

Coaching Ausbildung Köln

Ich nehme Sie gern auf den Arm!
Ein besonderes Highlight im Coaching ist der Moment, wo die Tragödie in Komödie umschwenkt und es möglich wird, über sich selbst zu lachen!
Dass das geht, und sogar manchmal der beste oder einzige Weg ist, jemanden aus den Irrungen und Wirrungen seiner Emotionen zu befreien, demonstriere ich Ihnen gern in einem persönlichen Einzelcoaching oder in einem meiner Workshops und Ausbildungen.

Im provokativen Stil, der von Frank Farelly geprägt wurde und in Deutschland z.B. von Noni Höfner mit viel Humor und Kompetenz unterrichtet wird, geht es darum, an das selbstbewusste, starke und autonome Ich zu appellieren, gesunde Abwehr zu mobilisieren und Dinge in Bewegung zu bringen, die durch eingefahrene Glaubenssätze blockiert sind.
Niemals geht es um Verletzungen oder Beleidigungen, alles geschieht mit eine zwinkernden Auge!

Dabei gibt es eine ganze Reihe von hilfreichen Methoden, die das übliche Vorgehen im Coaching auf den Kopf stellt.
Z.B. die „Nachteile hoch – Vorteile herunterspielen-Methode“:
Sagen wir, Ihr Coachee bietet Ihnen eine sogenannte „Steilvorlage“, etwa einen typischen Glaubenssatz:

„Frauen über 50 finden doch nirgendwo mehr eine Stelle!“.
Sie könnten nun kontern:
„Gut, das ist natürlich wirklich schlimm, weil Frauen in dem Alter sich ja so gern von jüngeren Chefs herumkommandieren lassen möchten und sich ungern eigenen Zielen widmen! Es gibt natürlich auch Frauen, die das als Chance sehen, sich endlich selbständig zu machen und zu schauen, was sie selbst auf die Beins stellen können. Davon sollte man ihnen aber unbedingt abraten, weil das gefährlich und einfach unschicklich ist. Ab einem gewissen Alter ist es halt angemessen, sich zu bescheiden und zu hoffen, dass man noch irgendwie als Großmutter zum Einsatz kommt.
Oder Sie investieren Ihre kümmerlichen Restkräfte in irgendein Ehrenamt, dafür sammeln Sie dann „Karmapunkte“ fürs nächste Leben! Was könnte es Schöneres und Sinnvolleres geben? Meinen Sie nicht auch, dass es gerade als ältere Frau richtig ist, den Jüngeren den Platz zu überlassen? u.s.w. “
Mit diesem Wechselspiel an improvisierten Assoziationen bringen Sie Ihre Coachee sicher auf die Palme – und bestimmt auf neue Ideen! Es kann sein, dass sie Ihnen am Liebsten den Kopf abreißen möchte, aber innerlich wird es click machen! Weit mehr, als wenn Sie ihr gut zureden und sie innerlich vielleicht sogar bemitleiden!

Und das Beste ist, Sie haben als Coach richtig viel Spaß!

Super lustiges Beispiel für provokativen Stil für den Umgang mit stänkernden Jugendlichen: ProSt-peinliche Mama

Anstatt sittsam zurückhaltend und abwartend dem Coachee gegenüber zu sitzen, können Sie absurde Lösungsvorschläge vortragen, seine/ihre Worte im Munde herumdrehen, das Gegenteil von dem Behaupten, was Sie wirklich glauben und so für jede Menge unerwarteter Chaos und Denkanstöße sorgen, die Ihren Coachee dazu veranlassen, seine Komfortzone zu verlassen.