Fragen und Antworten / FAQs

Thomkins Köln, Antworten

Ich bin an einer NLP-Ausbildung interessiert und habe noch folgende Fragen:

1. In Ihrer Ausbildungsübersicht schreiben Sie, dass die Ausbildungszeit 150 Unterrichtsstunden incl. 15 Stunden Supervision beinhaltet. Wie hoch sind die Kosten für die Supervision und wie regeln Sie das zeitlich?

– Die Supervision ist im Preis inbegriffen und wird immer wieder zwischendurch praktiziert. Es gibt regelmäßig Auswertungsrunden, in der die persönlichen, wie Fallbezogenen Anliegen der Teilnehmerinnen besprochen und supervidiert werden.

2. In der jetzt zu ersehenden Übersicht für den derzeit laufenden Masterkurs finde ich 8 Stunden Supervision aufgeführt.

– Die Themenliste in der rechten Spalte des Ausbildungsflyers sind kein vollständiges Inhaltsverzeichnis, sondern Schwerpunktthemen des jeweiligen Wochenendes.

3. Wer organisiert die Peergruppentreffen und ist die Teilnahme daran verbindlich? Wird dazu ein Ort zur Verfügung gestellt oder wird das „privat“ organisiert?

– Einer der Teilnehmer übernimmt die Rolle des „Peergroup-Paten“ und organisiert per Doodle die von den Teilnehmern angebotenen Termine. Alle können zu allen Peergrouptreffen kommen. So kann jeder soviel üben, wie er oder sie möchte.

4. Gibt es eine Mindestanzahl, die absolviert werden muss?

– Gefordert sind mindesten 6×3 Stunden Peergrouparbeit, wobei die TN die A-B-C-Rollen ausgewogen übernehmen sollten.

5. Wie werden die Inhalte vermittelt?

– Die NLP-Formate werden jeweils praktisch demonstriert und dann üben die Teilnehmer, entweder im A-B-C-Setting oder zu zweit, meist mit mind. zwei Durchgängen, so dass jeder die Chance bekommt, die Übung für sich durchzuführen. Falls ein Durchgang länger dauert, kann der nicht Drangekommene in der Peergroup üben.

6. Was passiert, wenn ich (z.B. durch Krankheit (eigene oder Kinder) verhindert bin?

– Sie können den versäumten Stoff entweder in der Peergroup, in einem darauffolgenden Ausbildungskurs oder bei einem Kollegen nachholen.

7. Sind die Termine (wann, wo und wie? kostenlos?) nachholbar?

– Ja, wenn sie vorher kommuniziert werden (z.B. vor Ausbidlingsbeginn gebuchte Reisen), oder bei unvorhersehbaren Anlässen, wie Krankheit.

8. Wie kann ich mir die den praktischen Test zur Zertifizierung vorstellen?

– Das praktische Testung erfolgt meist in 2 Gruppen parallel. Die Teilnehmer bringen externe Coachees mit. Das Testcoaching dauert ca. 20 Minuten. Danach erfolgt eine detaillierte Feedbackrunde.

9. Wann wird der nächste Master-Kurs angeboten?
– Bitte auf die Terminliche schauen

10. Kann ich davon ausgehen, dass er ähnlich wie der bisherige Kurs (mit einem Wochenblock?
– Ja!

wo ist das Seminarhaus?
– Meist im Westerwald, in der Abtei Marienstatt

11. Wird eine Übernachtungsmöglichkeit gegeben / ist sie gar „vorgeschrieben“?

– Ja, alle Teilnehmer können dort in Einzelzimmern, günstig und schön übernachten. Sie müssen nicht. Besser ist es jedoch, wegen der Gruppendynamik und weil es einfach ein wunderschönes Erlebnis ist, weit weg von der Welt, mitten im Grünen und in einem Barockschloß!

12. Wie ist die Verpflegung geregelt?

– Es gibt gute Küche aus dem Klostergarten. Auf Sonderwünsche, Vegetarier und Allergien wird eingegangen.


Inhaltliche Fragen:

Wenn Sie eine Frage zu NLP oder einem persönlichen Anliegen haben, schreiben Sie mir eine Email: info@nlp-atelier.de:-)

Frage eines Coachees:

Ich habe in einem Buch über Heilenergetik den Satz gelesen, dass
wer eine schwere Krankheit hat, möglicherweise unbewusst einem toten
Verwandten in der Familie folgen will, was hältst Du von so einer
Aussage? Und wäre das für A. (eine gemeinsame, schwer erkrankte Freundin) eine unterstützende Information?

Jenisons Antwort:

Der Satz kann zutreffen, aber ist in gar keinem Fall automatisch.
jeder Mensch ist einzigartig und unser Unterbewusstsein geht seine eigenen, für es logischen, Wege – immer in der Absicht, uns zu schützen!
Wir können nur versuchen, diese Wege und den dahinterstehenden Plan zu entschlüsseln.
Dabei bekommen wir so viele Antworten, wie wir verkraften können im Moment.