Was ist NLP ?

 

Meines Erachtens gibt es keine allgemein gültige Definition von NLP – außer natürlich, wofür die 3 Buchstaben stehen, nämlich für neue-linguistisches Programmieren.
Es gibt 28 z.T. völlig unterschiedliche Komponenten, die in NLP-Ausbildungen gelehrt und in NLP-Coachings angewandt werden. In diesem Dokument: NLPThemen komplett DVNLP-Curricula habe ich sie dir vollständig aufgelistet.
Um in meinen Info-Workshops den TeilnehmerInnen einen Eindruck von NLP zu geben, habe ich deshalb die “NLP-Spirale” entwickelt, um, wie in diesem Video erläutert, den Einsatz der unterschiedlichen Werkzeuge im Verlaufe einer Coaching-Sitzung zu demonstrieren.

Das ist natürlich noch keine Definition von NLP. Tatsächlich bietet Wikipedia eine ziemlich umfangreiche Erklärung zu NLP, die, wenn man die wiederholten Vorwürfe der Nicht-Wissenschaftlichkeit beiseite lässt, sowohl ausführlich auf den historischen Hintergrund, als auch auf Anwendungsgebiete, sowie einzelne Unterthemen und Formate des NLP eingeht.
Mehr zu den klassischen Vorwürfen gegenüber dem NLP erfährst du weiter unten.

Was ist NLP?

  • Die 3 Buchstaben NLP stehen für Neuro Linguistisches Programmieren. Es handelt sich dabei um eine Sammlung der effektivsten, zeitgenössischen Methoden für erfolgreiche Kommunikation und Konfliktlösung unter Einbeziehung der neueren Gehirnforschung und der 5 Sinneskanäle (=N), der Sprache (=L) mit dem Ziel, unerwünschte Verhaltensmuster (=P) aufzulösen.
  • NLP ermöglicht schnelle, ökologische Lösungen ohne Nebenwirkungen, indem vorhandene, bislang ungenutzte Ressourcen aufgespürt und eingesetzt werden, um Blockaden zu überwinden..
  • NLP verhindert Irrwege und Sackgassen, die entstehen,
    wenn wir zu lange versäumen, auf die inneren Signale zu hören und die richtigen Entscheidungen zu fällen.

Was wollten die Begründer des NLP?

  1. Für Richard Bandler ist NLP die effektivste Kurzzeit-Therapie im Gegensatz zu langwierigen und nicht immer erfolgreichen gängigen Therapieformen.”Persönliche Freiheit, dafür steht das Modell von NLP und die gesamte Arbeit von Dr. Richard Bandler. Er hat schon als junger Mann die Welt der Veränderungsarbeit revolutioniert. Veränderungsarbeit? Ja, darum geht es im Modell von NLP: Die Ausgangsfrage war ganz simpel: Wie können wir Menschen schnell und effektiv in der Veränderung unterstützen- denn jeder von uns verfügt über zahlreiche Erfolgsstrategien, die er aufdecken und für sein Leben glückbringend nutzen kann.” (Yvonne van Dyck, Mastertrainerin nach Bandler http://www.id.co.at)
  2. Für John Grinder ist NLP das Modellieren erfolgreicher Vorbilder. Ihm geht es um das Herausarbeiten exzellenter Fähigkeiten von Persönlichkeiten, und wie diese Fähigkeiten auch anderen zur Verfügung gestellt werden können.

A. Für die einen ist NLP ein KommunikationsModell
Und ja, NLP ist reich an berühmten und bewährten Modellen und Strategien, z.B.

Schau dir die Inhalte der hinterlegten Links in Ruhe an, und probiere es selbst aus!

B. Für die anderen ist NLP ein Werkzeugkasten für Veränderung:

NLP Köln Werkzeugkasten

© Vitalij Lang – fotolia.com

NLP-Schüler-Innen lernen unzählige “Formate” (d.h. Übungen mit festgelegtem, bewährtem Ablauf, so wie z.B. bei Kochrezepten die Zubereitung von “Spagetti Bolognese”).

Es gibt Formate und Übungen zur Wahrnehmungsschulung, zur visuellen, auditiven, kinästhetischen, sogar olfaktorischen und gustatorischen Veränderungsarbeit.

Paarkonflikte können ebenso fair und nachhaltig beigelegt werden, wie innere Widersprüche oder Phobien. Körperliche Beschwerden werden als “Missverständnis” ignorierter Persönlichkeitsanteile betrachtet, wertschätzend angesprochen und behutsam aufgelöst.

C. Manche machen mit NLP Therapie (siehe die DVNLP-Verbands-Fachgruppe “NLPt”- neuro-linguistische Psychotherapie): http://www.fachgruppen.dvnlp.de/DVNLPt.265.0.html

D. Viele optimieren mit NLP ihre Unternehmenskommunikation: (siehe die DVNLP-Verbands-Fachgruppe “Business” http://www.fachgruppen.dvnlp.de/Business.214.0.html

Für mich ist NLP vor allem intuitive Kreativität. Was mir an verrückten Szenarien und völlig unerwarteten Lösungen in Coachings und Trainings begegnet, wenn wir in unbewussten Repräsentationen innerer Anteile und Erlebnisse “surfen”, begeistert mich auch nach 25 Jahren NLP wie am ersten Tag!

Frage eines Coachees:

Was hat es mit dem Vorwurf, NLP sei wissenschaftlich nicht belegt, auf sich?

Jenisons Antwort:

Dieser Vorwurf ist falsch und unsinnig, was ich dir gern in 6 Punkten näher erläutere:

  1. Auf der großen Seite nlp.de und dvnlp.de findest du eine lange Liste mit wissenschaftlichen Forschungen zu NLP.
  2. NLP wurde in den 70ger Jahren an der Universität von Santa Cruz in Kalifornien in studentischen Forschungsgruppen entwickelt.
  3. NLP wird schon in 3 Ländern an Universitäten gelehrt: in Dänemark, in Österreich und in Argentinien. NLP ist Bestandteil der meisten Lehrgänge für Wirtschaftspsychologie. Ich selbst habe 5 Jahre NLP an der Uni Köln im Fachbereich Erwachsenenpädagogik und an der Fresenius Hochschule unterrichtet. Alle NLP Ausbildungen sind von der Steinbeis Hochschule Berlin anerkannt und zertifiziert.
  4. Die Gehirnforschung bestätigt die wesentlichen Bestandteile des NLP Zug um Zug. Aspekte wie Neuroplastizität des Gehirns, Priming, Entwicklung durch Fokussieren auf bestimmte Ziele, u.v.m. wurden schon in den 70ger Jahren des 20. Jhdts. von den NLP-Begründern erforscht und in effektive Formate zur Kurzzeittheraoie eingesetzt.
  5. Es ist jedoch auch meiner Meinung nach unsinnig, NLP-Coachings mit wissenschaftlichen Kriterien zu messen. Menschen sind so komplex, und je nach Kontext und Gefühlslage so unterschiedlich, dass es sehr schwierig ist, ein Coaching mit einem anderen zu vergleichen, wie es wissenschaftliche Standards verlangen. Auch die Coache sind unterschiedlich und auch anders, je nachdem wer vor ihnen sitzt (Übertragung und Gegenübertragung…), um welches Thema es gerade geht und was sonst noch mit hineinspielt (Wetter, Ort, Gesundheitszustand, Hunger, Durst, etc.)
  6. Dieses “Problem” hat NLP aber nicht allein, sondern es betrifft alle Geistes- und Sozialwissenschaften. Als Ethnologin habe mich im Studium jahrelang mit der Frage der Objektivität von “teilnehmender Beobachtung” auseinandergesetzt.Und wer fragt die Psychoanalyse nach der Wissenschaftlichkeit?
    Man sollte deshalb immer die Frage herumdrehen und fragen, wer den Vorwurf erhebt, mit welchem persönlichen, wirtschaftlichen oder politischem Interesse? Dann wird es meist klar, worum es den Anschuldigenden eigentlich geht.
  7. Was natürlich gemessen werden kann, ist die Effektivität eines einzelnen Coachings. Ich bekomme sehr klare und oft begeisterte Feedbacks, was das Coaching, oder die Ausbildung am aktuellen Problem und am Lebensgefühl insgesamt verändert hat. Lies dazu die Kommentare!
    Und das ist natürlich auch der Grund, warum ich selbst NLP lehre und anwende. Es hilft mir und anderen und ist einfach ein Lebenselixier, das ich mit gutem Gewissen jedem und jeder empfehlen kann!

Frage eines Coachees:

Was hat es mit dem Vorwurf, NLP sei Manipulation auf sich?

Jenisons Antwort:

Menschen manipulieren. Schon 3 jährige Kinder können es hervorragend! NLP hingegen lehrt effektive Kommunikation- und Veränderungsformate. Wie man sie anwendet, ist immer eine Frage der eigenen Ethik. Genuaso gut könnte man einen Hammer verbieten, oder den Baumarkt verklagen, wenn jemand damit Schaden anrichtet, statt ihn ordnungsgemäß zu verwenden.
Wenn es verwerflich wäre, Kommunikationstechniken zu erlernen, müsste man auch Philosophie, Psychologie, Rhetorik, Pädagogik und alle Lehren verbieten, die Wissen über menschliches Verhalten vermitteln. Und damit wären wir der Manipulation von denjenigen, die es wie Machiavelli bewusst und absichtlich tun, schutzlos ausgeliefert. Und wie oben schon gesagt, man sollte auch hier die Frage umdrehen und fragen, wer den Vorwurf erhebt und was er oder sie damit bezweckt? Nochmals, es ist zum Glück nicht verboten, sich fortzubilden, aber wie wir mit unserem Wissen umgehen, ist immer Sache jeder/s Anwender*in!

Ich persönlich finde es wichtig, alles mit lauterem Herzen zu tun. Damit meine ich, mich stets zu bemühen, mit anderen respektvoll und aufrichtig umzugehen und mein Bestes zu geben, damit meine Coachees und Teilnehmer*innen ihre Ziele erreichen und ein freies, selbstbestimmtes Leben führen können!

Im Übrigen erkläre ich NLP gern mit einem Witz:

Es unterhalten sich zwei 10jährige Mädchen.
Fragt die eine: “Was wünscht du dir denn zum Geburtstag?”
“Ich wünsch mir einen Tampon!” antwortet die Freundin.
“Was ist denn das?” fragt die erste verwundert.
“Keine Ahnung, aber damit kann man reiten, schwimmen, joggen, segeln…..!” schwärmt die Freundin.

NLP ist wie ein Tampon, es kann überall eingesetzt werden, beruflich wie privat, im Großen wie im Kleinen, im In- wie im Ausland!

Witzige Beispiele für NLP-Definitionen lieferten Teilnehmer meiner Ausbildungen bei der Aufgabe: “Erkläre einem Kind, einer Marktfrau oder einem Taxifahrer „Was ist NLP?“.
Lies mehr

Alle Infos zu NLP und wie es in Deutschland praktiziert und gelehrt wird siehe www.dvnlp.de