Infos zu NLP

Thomkins NLP Köln

Was sind die Unterschiede zwischen den NLP-Ausbildungen?

NLP-Basic-Ausbildung
NLP-Practitioner-Ausbildung
NLP-Master-Ausbildung
NLP-Trainer-Ausbildung
NLP-Coach-Ausbildung

Für alle NLP-Ausbildungen gilt, sie werden vom größten deutschen Weiterbildungsverband, dem DVNLP, mit Siegeln zertifiziert, wenn sie nach festgelegten Curricula von autorisierten Lehrtrainer*innen durchgeführt werden. Zusätzlich kannst du ein Zertifikat der Steinbeis-Hochschule Berlin bekommen.

In den kompakten zwei Wochenenden der NLP-Basic- Ausbildung bekommst du einen super Einstieg ins Thema NLP und bereits einen Überblick über alle wesentlichen Methoden. Du nimmst direkt wertvolles Wissen und Coachingerfolge mit und lernst, andere Menschen besser wahrzunehmen und Probleme in Ziele zu verwandeln. Die Wochenenden werden dir im Practitioner angerechnet.Jenison Thomkins ist Mitglied im DVNLP

  1. Im NLP-Practitioner steigst du richtig ein in das ganze umfangreiche Spektrum der NLP-Welt. Jedes Wochenende werden euch neue Themen präsentiert, praktisch von der Lehrtrainerin demonstriert und in Kleingruppen geübt. Du arbeitest an deinen konkreten Zielen, erstellst eine inspirierende Ziele-Collage, lernst die Grundlagen von Hypnose, systemischer innerer Teile-Arbeit und traumalösender Timeline-Arbeit und viele weitere Methoden, Formate und NLP-Modelle kennen.
  2. Im NLP-Master vertieft du deine NLP Practitioner Kenntnisse. Es werden längere und vor allen tiefergehende Formate vorgestellt. Highlights wie der Core Transformation – Prozess, systemische Aufstellungen, Schatten- und „inneres Kind“-Arbeit, die 4D-Typologie und Hypnosetechniken erweitern dein Spektrum an Selbsterfahrung und Coachingtechniken enorm. Mit der Paar– und Teamarbeit erhältst du Einblicke in Mediation und Motivationstraining. Du lernst, exzellente Techniken des Modellierens besonderer Vorbilder, und schreibst eine Master-Arbeit, in der du ein für dich spannendes Thema präsentierst. Zum Beispiel die Querverbindung von Yoga und NLP, oder Selbstheilungskräfte des NLP, oder du entwickelst ein eigenes Format. Damit machst einen großen Schritt weiter zu deiner eigenen Professionalisierung und hin zu einem erfolgreichen, gelungenen Leben.
  3. In der NLP-Trainer-Ausbildung geht es ebenfalls um deine Professionalisierung, der Unterschied liegt in den Schwerpunkten. Hier lernst du, selbstbewusst und kompetent vor Gruppen zu stehen, ergänzt mit profundem Wissen um Gruppendynamik, Steuerung von Trainingsprozessen, Umgang mit schwierigen Teilnehmern und wie du den Spannungsbogen von Trainings so planst und durchführst, dass deine Teilnehmer*innen gut lernen können und dabei maximal Spaß haben!
  4. In der NLP-Coach-Ausbildung erhältst du ein solides Fundament für deine Berater- oder Coach-Tätigkeit, auch, um dich damit selbstständig zu machen. Du lernst viele wirksame, kleinere, bzw. kürzere Coaching-Formate kennen und erhältst persönliche Supervision, so dass deine Coachings immer besser werden und du dich dabei wohl fühlst. Als Coach ist es wichtig, den Ablauf eines Coachings genau zu kennen, und wie du dich selbst erfolgreich am Markt positionierst. Das Highlight meiner Coaching Ausbildung ist das 4D-Typologie-Modell und die Rückführungsarbeit, die dir psychologische und systemische Tiefenkenntnisse vermitteln. ImLaufe des Kurses erstellst du dein eigenes Coachprofil und Marketing-Konzept und führst neun eigene Coachings durch. Das bringt dich richtig ins Handeln und stärkt dein professionelles Selbstvertrauen!

Und nun zu einem anderen Thema…

NLP und Ethik

Wenn du in den Medien oder von Freunden Negatives über NLP gehört oder gelesen hast, kann leicht der Eindruck entstehen, NLP sei irgendwie unseriös. Nun ist es so, in jeder Lehre gibt es schwarze Schafe. es ist wie bei der Sache mit dem Hammer, ob man damit böse oder gute Sachen anstellt, obliegt immer der eigenen inneren Ethik. Jeder Mensch ist für sein eigenes Handeln verantwortlich. Es gibt schwarze und weisse Magie, das ist eine frage der Einstellung. Manipulation hingegen ist keine Lehre, sondern kann schon von jedem 4jährigen Kindern überaus erfolgreich angewandt werden!

NLP ist eine Sammlung an Methoden, um viele unterschiedliche Ziele zu erreichen und Hindernisse zu überwinden. Sie zu lernen und zu lehren ist gut und sinnvoll, denn das befreit dich von der Manipulation anderer und fördert deine Selbsterkenntnis und Klarheit in allen Lebensbereichen.

Ich gehe mit der Haltung durchs Leben, alles, was ich mache, grundsätzlich mit lauterem Herzen zu tun. Das heisst, ich überlege mir bei allen Entscheidungen immer, wie ich aus Angst- und Mangeldenken herauskomme und eine win-win-Lösung erreiche, die für alle Parteien fair und angemessen ist, weil ich glaube, dass alles, was ich tue, wieder auf mich zurückfällt. Ich fühle mich ethisch verpflichtet, immer im Sinne meiner Coachees zu handeln, sein oder ihr Interesse im Blick zu haben und seine oder ihre Entscheidungen zu respektieren, egal, was ich dazu meine. Diese Haltung nehme ich sowohl im Coaching, als auch im im Training, in meinem Netzwerk „Femme total“, in meiner Familie und mit mir selbst ein.

Wenn du noch Zweifel hast, ob du mir glauben kannst, lade ich dich herzlich ein: komm zu meinen kostenlosen Info-Workshops und überzeuge dich selbst, oder ruf mich bei Fragen an. Ich stehe mit meiner gesamten Person und meinem über 25 jährigem Wissen voll und ganz hinter dem NLP, wie ich es mache und fühle mich dem ethischen Wertekodex von NLP, wie wir sie im DVNLP machen, verpflichtet!

Ich halte mich als Mitglied des DVMLP grundsätzlich an die für alle Mitglieder verbindlichen und im Internet veröffentlichten Curricula des Verbandes:
Curriculum für NLP-Practitioner, DVNLP
Curriculum NLP-Master-Ausbildung, DVNLP
Curriculum NLP-Coachausbildung, DVNLP
Curriculum NLP-Trainerausbildung, DVNLP
Übersicht NLP-Ausbildungsstufen

Und hier noch ein Auszug aus Wikipedia zum Vorurteil gegenüber NLP:

Wikipedia:
„Der Begriff „Programmieren“ versteht sich innerhalb der NLP nicht als manipulativ, da sämtliche Interventionen unter Abfrage der ethischen und moralischen Werte des Klienten abgestimmt werden.
Dies geschieht, gerade weil sich NLP-Trainer durchaus der Tatsache bewusst sind, dass sich das Instrumentarium für manipulative Veränderungen beim Klienten eignen könnte, die diesem nicht bewusst sind.
Solche unbewussten Manipulationen, die etwa Ziel von Verkaufsgesprächen oder Verhandlungen sein könnten (s. Verkaufspsychologie), versucht NLP durch ethische Standards zu vermeiden.
Die Absicht besteht vielmehr darin, Klienten und Klientinnen zu helfen, sich gegenüber Programmen, die normalerweise unbewusst ablaufen, zu emanzipieren und damit ihre Lebensqualität zu steigern.“
Wiki-Link

Das Netzwerk für Ausbildungsqualität

Jenison Thomkins ist Mitglied im Kompetenznetz NLP

Ich bin Mitglied des „KompetenzNetz NLP“. Wir bieten eine Plattform für hohe Qualität in der Aus- und Weiterbildung von NLP-Anwendern und Coachs. Die im KompetenzNetz vertretenen NLP-Institute haben individuelle thematische Schwerpunkte und sind wirtschaftlich eigenständig… Info-Blatt