Informationen zu NLP

Welche NLP-Ausbildungen biete ich dir?
Wie unterscheiden sie sich?
Welche ist die richtige für dich?

hier findest du wichtige Informationen zu NLP

Für alle NLP-Ausbildungen gilt, sie werden vom größten deutschen Weiterbildungsverband, dem DVNLP, mit Siegeln zertifiziert, wenn sie nach festgelegten Curricula von autorisierten Lehrtrainer*innen durchgeführt werden. Zusätzlich kannst du ein Zertifikat der Steinbeis-Hochschule Berlin bekommen.

  1. In den kompakten zwei Wochenenden der NLP-Basic- Ausbildung bekommst du einen super Einstieg ins Thema NLP und bereits einen Überblick über alle wesentlichen Methoden. Du nimmst direkt wertvolles Wissen und Coachingerfolge mit und lernst, andere Menschen besser wahrzunehmen und Probleme in Ziele zu verwandeln. Die Wochenenden werden dir im Practitioner angerechnet.Jenison Thomkins ist Mitglied im DVNLP
  2. Im NLP-Practitioner steigst du richtig ein in das ganze umfangreiche Spektrum der NLP-Welt. Er läuft über ca. 9 Monate und 7-8-Wochenende. Jedes Mal werden euch neue Themen präsentiert, praktisch von der Lehrtrainerin demonstriert und in Kleingruppen geübt. Du arbeitest an deinen konkreten Zielen, erstellst eine inspirierende Ziele-Collage, lernst die Grundlagen von Hypnose, systemischer innerer Teile-Arbeit und traumalösender Timeline-Arbeit und viele weitere Methoden, Formate und NLP-Modelle kennen.
  3. Im NLP-Master vertieft du deine NLP Practitioner Kenntnisse. Es werden längere und vor allen tiefergehende Formate vorgestellt. Highlights wie der Core Transformation – Prozess, systemische Aufstellungen, Schatten- und “inneres Kind”-Arbeit, die 4D-Typologie und Hypnosetechniken erweitern dein Spektrum an Selbsterfahrung und Coachingtechniken enorm. Mit der Paar– und Teamarbeit erhältst du Einblicke in Mediation und Motivationstraining. Du lernst, exzellente Techniken des Modellierens besonderer Vorbilder, und schreibst eine Master-Arbeit, in der du ein für dich spannendes Thema präsentierst. Zum Beispiel die Querverbindung von Yoga und NLP, oder Selbstheilungskräfte des NLP, oder du entwickelst ein eigenes Format. Damit machst einen großen Schritt weiter zu deiner eigenen Professionalisierung und hin zu einem erfolgreichen, gelungenen Leben.
  4. In der NLP-Trainer- und Speaker-Ausbildung geht es ebenfalls um deine Professionalisierung, der Unterschied liegt in den Schwerpunkten. Hier lernst du, selbstbewusst und kompetent vor Gruppen zu stehen, ergänzt mit profundem Wissen um Gruppendynamik, Steuerung von Trainingsprozessen, Umgang mit schwierigen Teilnehmern und wie du den Spannungsbogen von Trainings so planst und durchführst, dass deine Teilnehmer*innen gut lernen können und dabei maximal Spaß haben!